Lizenzierung

speedy ist durch einen Lizenzierungsmechanismus vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Die Lizenzierung und Freischaltung von speedy erfolgt mittels Internet über einen Zugriff auf den Lizenz-Server.

Lizenzaktivierung

Die Lizenzen werden mit Hilfe des Lizenz-Manager (dwLicMgr.exe) aktiviert.

Lizenz-Manager


Um die Lizenzen zu aktivieren geben Sie die Seriennummer in der dafür vorgesehenen Spalte ein und drücken auf Speichern. Sie werden nun gefragt ob Sie auf den neuen Lizenzmechanismus umstellen möchten. Dies beantworten Sie mit Ja. Der Lizenz-Manager baut eine Verbindung mit dem Speedy Lizenz-Server auf und Importiert die Lizenzen.
Nach fehlerfreiem Import der Lizenzen erscheint eine entsprechende Meldung und die lizenzierten Module werden im unteren Fenster angezeigt!

Im Fall, dass keine Internetverbindung mit dem Lizenz-Serveraufgebaut werden kann, kann eine lokale Lizenz-Datei importiert werden.
Starten Sie den Lizenz-Manager mit dem Befehlszeilenparameter /extended.

Nachgekaufte Lizenzen aktivieren

Wenn Sie Lizenzen nachgekauft haben und der Speedy-Service ihnen mitgeteilt hat dass sie diese aktualisieren können, müssen sie nur eine Aktualisierung ihrer Lizenzdaten durchführen.
Starten Sie den Lizenz-Manager und klicken auf die [Verifizieren] Schaltfläche. Danach sind die neuen Lizenzen aktiv. Im unteren Fenster werden die Mengen der neuen Lizenzen angezeigt.

Lizenz-Viewer

Lizenz-Manager

In ihrem Lizenz-Manager werden alle vorhandenen Lizenzen im unteren Fenster angezeigt. Des weiteren werden alle momentan verfügbaren und alle Nutzer die momentan eine Lizenz verbrauchen angezeigt. Damit können sie sehen welche Nutzer welche Lizenz momentan nutzen. Im Falle eines Updates oder sonstigen Administrativen Aufgaben können einzelne Lizenzen auch deaktiviert werden. Klicken sie auf den gewünschten Nutzer und auf Deaktivieren.
Sobald ein PC oder ein Nutzer z.B. nach einem Absturz nicht antwortet wird die Lizenz automatisch deaktiviert und steht für den nächsten Benutzer bereit.

Der Lizenzmechanismus verifiziert automatisch nach 30 Tagen die Lizenzen. Die automatische Verifizierung erfolgt im Hintergrund und kann 30 Mal schiefgehen.
Danach werden alle Module in den Demo-Modus versetzt. Sie erhalten beim Start von speedy den Hinweis, dass Sie sich im Demo-Modus befinden.
Sobald wieder fehlerfrei Verifiziert wurde wird der Demo-Modus wieder entfernt.
Die Verifizierung kann z.B. fehlschlagen wenn der Arbeitsplatz keine Verbindung zum Lizenz-Server aufbauen kann (Proxy).
Adresse des speedy-Lizenzserver: https://license.speedy-pdm.de (Port 443)





Lizenzierung (alt)

speedy ist durch einen Lizenzierungsmechanismus vor unberechtigtem Zugriff geschützt.

Manuelle Nachbearbeitung

Der speedy Lizenz Dienst sollte nach der Installation manuell angepasst werden. Dazu navigieren sie in der Computerverwaltung zu Dienste und wählen den speedy License Service aus. Unter dem Karteireiter Wiederherstellung in den Eigenschaften wählen sie die Aktion „Dienst neu starten“ für alle drei Fehlerfälle (Erster Fehler/Zweiter Fehler/Weitere Fehler)
Danach sollte es wie folgt aussehen:

Lizenzaktivierung

Wenn die Lizenzierung per Lizenzdatei erfolgt muss nach der Installation noch eine Aktivierung der Installation erfolgen. Starten Sie hierzu den Lizenzviewer „dwLicView.exe“ aus dem Speedy Verzeichnis (bei Lizenz Serverinstallation aus dem Verzeichnis speedy\license). Folgen Sie bitte den Anweisungen der Lizenzaktivierung:

Nach korrekter Angabe aller Daten wird eine Email (oder Fax) erstellt, die Sie bitte absenden. Ergänzen Sie die Email (das Fax) bitte noch um die Anzahl der gewünschten Lizenzen pro Programmmodul.

Nach Bearbeitung durch das Aktivierungscenter erhalten Sie eine Email mit mehreren Aktivierungsschlüsseln zurück. Die Zahl der Aktivierungsschlüssel hängt von den gekauften Programmmodulen ab. Geben Sie die Aktivierungsschlüssel mit Hilfe des Lizenzviewers „dwLicView.exe“ ein:

Nachgekaufte Lizenzen aktivieren


Wenn Sie Lizenzen nachgekauft haben, erhalten Sie einen oder mehrere Aktivierungscodes je nach Anzahl und Art der Lizenzen. Um die zusätzlichen Lizenzen freizuschalten starten Sie den Lizenzviewer „dwLicView.exe“ aus dem Speedy Verzeichnis (bei Lizenz Serverinstallation aus dem Verzeichnis speedy\license). Geben Sie unter Aktivierungsschlüssel die entsprechenden Codes nacheinander ein.